Sicher im Straßenverkehr mit einer Verkehrsrechtsschutzversicherung

Der Mensch bewegt sich täglich auf dem Wege zu seiner Arbeitsstätte, mit dem Auto, zu Fuß, Zweirad oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Überall können in diesem Bereich Gefahren durch Unachtsamkeit oder aber auch unverschuldet lauern, mit teilweise kaum übersehbaren finanziellen Belastungen. Schon ein Autounfall kann zu einem umstrittenen Streitfall mit Folgen werden. Es gibt ein Sprichwort, welches sich in der Praxis immer wieder deutlich bewahrheitet:" Recht hat nicht, wer recht hat, sondern wer Recht bekommt".
Um hier den schmalen Grad einer erfolgreichen Verteidigung zu finden, empfiehlt sich ein Verkehrsrechtsschutz Vergleich. Die Rechtsschutzversicherung zählt zu den verbreitetsten Versicherungen. Es gibt sie als Einzelversicherung oder im Paket mit anderen Leistungen im Bereich allgemeiner Rechtsschutz-Versicherungen. Unterschieden wird hier in Fahrzeug-Rechtsschutz, Lenker bzw. Fahrer-Rechtsschutz und Familien-Rechtsschutz.

Was bietet die Rechtsschutzversicherung?

Im Verkehrsrechtsschutz Vergleich gibt es einige Unterschiede, welche sich nicht nur in den Leistungen bemerkbar machen, sondern auch im Preis. "Geiz ist geil" ist hier nicht unbedingt bei einem sorglosen Rundum-Versicherungsschutz angebracht.
Die Vorteile einer gängigen Rechtsschutzversicherung beziehen sich hauptsächlich auf den:

  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Vertrags-Rechtsschutz
  • Strafrechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • sowie
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz


Hier muss jeder Versicherte selbst die Vorteile und Nachteile für sich entscheiden, welche Rechtsschutzversicherung er meint zu besitzen.

Beziehen sich die Leistungen im Verkehrsrechtsschutz Vergleich nur auf den Antragsteller?

In die Versicherungsleistung wird gleich die Familie mit einbezogen (Familienrechtsschutz).
In der Regel handelt es sich hierbei um den: Versicherungsnehmer - Lebenspartner - minderjährige Kinder sowie unverheiratete, nicht in einer Partnerschaftsbeziehung eingetragene Kinder, bis zur ersten auf Dauer angelegten beruflichen Tätigkeit.
Weiterhin: Insasse oder Halter als Eigentümer-Mieter von Mietwagen - als Fußgänger, Fahrgast, Radfahrer inklusive aller berechtigten Insassen und Fahrer.

Was beinhaltet eine Rechtsschutzversicherung?

Sie gewährt Schutz gegen: Schadenersatz-Rechtsschutz bei Schadenersatzansprüchen nach einem Unfall. Vertragsrechtsschutz bei einem eventuellen Streit im Bereich der Reparatur-Rechnung mit der Autowerkstatt. Steuer-Rechtsschutz, wenn es Probleme mit der Kfz-Steuer gibt. Strafrechtsschutz bei vorgehaltener fahrlässiger Körperverletzung. Je nach Abschluss kann ein Rechtsschutz Vergleich noch weitere Leistungen enthalten. Hier sind die Vorteile und Nachteile gegeneinander abzuwiegen, denn nicht jeder braucht unbedingt jede Verkehrsrechtsschutz-Versicherung mit allen Leistungen. Ein guter Tipp sind auch online im Internet die Vergleichsrechner der Online-Versicherungen. Dort erfährt der Kunde einen sicheren Tipp für die günstigsten Leistungen im Verkehrsrechtsschutz-Vergleich. Hier werden alle Vorteile und Nachteile transparent dem Kunden nahegelegt.
Ein weiterer Vorteil liegt bei den meisten Versicherern auch in der kostenlosen telefonischen Rechtsberatung, wo sich der Kunde vorab schon einmal einen guten Tipp für seine anstehenden Probleme holen kann.

Gibt es auch Nachteile bei der Rechtsschutz-Versicherung?

Der einzige Nachteil besteht darin, dass die Rechtsschutz-Versicherung im Vorwege abgeschlossen werden muss und nicht erst, wenn der Ernstfall eingetreten ist. Es gibt hier auch Wartezeiten (3 Monate sind die Regel).

Worauf sollte besonders geachtet werden, bei einem Verkehrsrechtsschutz Vergleich?

Manchmal verbergen sich die Bedingungen auch im Kleingedruckten. So zahlen die meisten Versicherer nicht, wenn es sich um Bußgelder oder um ordnungswidriges Parken handelt.
Ähnlich verhält es sich auch beim Familienrechtsschutz, wenn das volljährige Kind mit dem eigene Wagen unterwegs ist, aber noch nicht im Berufsleben steht. Daher ist ein Familienrechtsschutz mit einer solchen Absicherung der Kinder ein guter Tipp. Hier beansprucht die Versicherung lediglich eine Selbstbeteiligung von 150 EUR bei einem Schutz ab rund 60 EUR im Jahr.

Wichtiger Tipp zum Rechtsschutz Vergleich

Tipp zum Rechtsschutz Vergleich: Achten Sie darauf, das Ihre Rechtsschutzversicherung stets bei einem anderen Versicherer ist, wie der Rest Ihrer Verträge, den eine Versicherung wird im Falle eines Rechtsstreit nur äußerst selten gegen sich selbst vor Gericht ziehen.

Sparen Sie bares Geld mit dem KFZ Versicherungsvergleich für Verkehrsrechtsschutzversicherungen!